INFRAROTHEIZUNG

Menü

INFRAROTHEIZUNG Clever heizen wie die Sonne.

WARUM WIR IN DER WINTERSONNE NICHT FRIEREN.

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum Sie an einem sonnigen Wintertag auf einer Skihütte trotz Minusgraden nicht frieren - in einem Zimmer mit 13 Grad aber geradzu am ganzen Körper schlottern?

Genau das ist das Prinzip der Infrarotwärme - die nicht nur die Sonne nutzt, sondern auch Infrarotheizungen. Trifft Infrarotwärme auf unsere Haut, löst sie sofort ein angenehmes Wärmeempfinden aus. Daher wird sie auch als "Wärmestrahlung" bezeichnet. Die ETHERMA-Infrarotheizungen und Infrarotstrahler basieren auf diesem Prinzip der direkten Wärme - wie die Sonne.

WIE FUNKTIONIERT INFRAROT genau?

An einem kalten, sonnigen Wintertag frieren Sie im Schatten - ein Schritt in die Sonne und es wird angenehm warm, bei unveränderter Lufttemperatur. Auf der sonnigen Skihütte sind die beliebtesten Plätze an der Hauswand - warum? Hier erhöht die sogenannte "Sekundärstrahlung" der warmen Wand das Wärmeempfinden noch zusätzlich.

DIE SONNE IM HAUS

Die Infrarotheizung basiert auf dem Prinzip der Sonnenstrahlung. Die Wärmestrahlung erwärmt nicht primär die Luft. Vielmehr nehmen die Decke, Wände, Gegenstände und der Mensch die Strahlungswärme auf. Die Umgebung speichert die Wärme und gibt diese wieder an den Raum ab (=Sekundärstrahlung).

KEINE KALTEN FÜSSE MEHR

Durch die homogene Erwärmung des Raumes entsteht ein angenehmes Raumklima, in dem es zu keinem Temperaturgefälle mehr im Raum kommt - im Gegensatz zu herkömmlichen Heizungen, wo die warme Luft an die Decke aufsteigt und sich am Boden die unangenehme, kalte Luft sammelt.

Behaglichkeit muss nicht teuer sein

Infrarotwärme erwärmt nicht nur direkt Gegenstände, Möbel und Menschen, sondern auch die Wände, die wiederum Wärme abgeben (sog. Sekundärstrahlung oder "die warme Hausmauer" - Sie erinnern sich). In dem empirischen Versuch nach Bedford und Liese wurde belegt , dass der Mensch bei warmen Wänden trotz geringerer Raumlufttemperatur gleiche Behaglichkeit empfindet.

ENERGIE SPAREN - ABER NICHT ZU LASTEN IHRES KOMFORTS

Die gefühlte Temperatur liegt 2-3 Grad höher als die tatsächliche Raumtemperatur. Damit kann die Raumlufttemperatur abgesenkt werden, ohne Behaglichkeit einzubüssen.

Jedes Grad weniger Raumlufttemperatur spart rund 6% an Energie. Somit kann man durch Strahlungswärme mit der richtigen Infrarotheizung bis zu 18% Energie einsparen.

AUF DIE LÄNGE KOMMT ES AN.

Mit dem Wort "Infrarot" (infra, lat. = jenseits) wird bereits verdeutlicht, dass ein Bereich der elektromagnetischen Strahlung gemeint ist, der oberhalb des roten Endes des sichtbaren Lichtspektrums liegt und damit keine UV-Strahlung beinhaltet.

Der Anspruch von ETHERMA ist die optimale Nutzung der hocheffizienten Infrarottechnologie rund um das Thema Wärme. Darum haben wir für jeden Wellenbereich die passende geniale Wärmelösung.

Die einzelnen Infrarotbereiche unterscheiden sich durch ihre Wellenlängen.

IR-C langwelliges Infrarot: LAVA® Design-Infrarotheizung, Unterputz-Wandheizung

IR-B mittelwelliges Infrarot: Deckenstrahler, Quarzstrahler

IR-A kurzwelliges Infrarot: SOLAMAGIC® Kurzwellenstrahler

Jetzt kontaktieren

Technische Beratung
Ich nehme hiermit zur Kenntnis und stimme zu, dass alle von mir zur Verfügung gestellten personenbezogenen und nicht personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von Etherma automationsgestützt verarbeitet werden dürfen. Die Daten werden ausschließlich für die Beantwortung der Kundenanfrage gespeichert.