Geschichte

Menü

Geschichte Eine lange Tradition.

von 1981 bis 1989.

 

1981 - Gründung
Nach jahrzehntelanger Praxis im Bereich des Anlagen- und Kraftwerkbaus sowie als Vertriebsleiter für Elektroheizungen gründete Peter Reiter 1981 die Firma ETHERMA. 

1982
Das Kerngeschäft bildet die Beheizung von privaten und sozialen Wohnbauten, Hotels und gewerblichen Bauten mit Fußboden-Speicherheizungen. Diese Zeit war geprägt von guter Verkaufsarbeit, der Entwicklung neuer Berechnungs- und Dimensionierungsmethoden in Ermangelung vorhandener Normen und Erfahrungen und der Entwicklung neuer und effizienter Regelungsmethoden. In diese Zeit fällt auch die Entwicklung des bis heute bei Monteuren beliebten und praktischen Gelenksquersteges, der eine variantenreiche und schnelle Verlegung ermöglicht. Eine große Auswahl an Heizmattengrößen ermöglichen eine genaue an Leistung und Raumgeometrie angepasste Planung.

1986
Planung und Ausführung des ersten in Europa vollelektrisch beheizten Großhotels mit einer Fußbodenspeicherheizung. Markteinführung des selbstkonzipierten Silikon-Konstantheizbandes, WPH für die Beheizung von langen Rohren (400 V) und SHK für die Dachrinnenheizung. Expansion auf Auslandsmärkten (Deutschland, Spanien), beginnende Zusammenarbeit und Lieferant für Elektro-Großhändler wie Elin, Siemens i-center, weitere Großaufträge bei Wohnbaugenossenschaften, Projektierung und Beauftragung des Hotel Ananas (größtes elektrisch beheiztes Hotel in Wien).

1988
Entwicklung der Netzheizmatte für die Verlegung im Fliesenkleberbett. Musterschutz beim Patentamt München. Ein Produkt mit Erfolgsgeschichte. Durch die Nähtechnik ist sie immer noch die verlegefreundlichste Heizmatte auf dem Markt.


Von 1990 bis 1999.


1990

Beheizung von mehr als 1 000 Wohnungen mit Fußboden-, Speicher-,Teilspeicher- oder Direktheizung speziell im sozialen Wohnbau.
Gründung des Vertriebsbüros in Wien, Großauftrag, Projektierung und Lieferung der Elektro-Fußbodenheizung für das Hotel Sobiesky in Warschau.

1994
Weitere Festigung auf dem Inlandsmarkt, Schaffung von Vertriebspartnerschaften in der Schweiz und Holland. 1993 Gründung der Firma ETHERMA Skandinavia OY in Finnland.

1996
Bau eines neuen Betriebsgebäudes mit modernen Büroräumen und einer Produktionshalle für die Heizmattenfertigung in Henndorf. Die Produktpalette wird erweitert um Kirchenbank Heizpaneele und Fußwärmeplatten.

1997
Einführung der Unterflur-Bodenkonvektore aus stranggepresstem Aluminium zur Beheizung von Häusern mit Holz-Bodenkonstruktionen und zur Verhinderung von abfallender Kaltluft bei großen Glasscheiben.

1998
Die Heizmatte ST für die Verlegung im Gussasphalt wird entscheidend verbessert indem auf den praktischen Stützquerstegen ein stabiles Glasseidennetz aufgearbeitet wird. Ein konkurrenzloses Produkt (mustergeschützt beim Patentamt München und Wien) das eine Verlegung ohne Befestigung am Unterboden ermöglicht und im Gussasphalt nicht hoch schwimmt. Speziell geeignet für die Beheizung von Hubschrauberlandeplätzen.

 

Von 2000 bis heute


2000
Mit der Einführung des elektrosmogfreien Dipolheizleiters auf selbstklebendem großrasterigem Trägernetz wurde die Fliesenheizung DS geboren. VDE geprüft nach DIN EN 60335-1 (VDE 0700-1):2007-02

2003
Für die nachträgliche Verlegung einer Freiflächenbeheizung auf bestehende Beton- oder Asphaltflächen wurde die Heizmatte NSP - mit Teflon isoliertem Heizleiter entwickelt. Der Einbau erfolgt in einem nur 15 - 20 mm dünnem Polyurethan- oder Epoxidharzbelag.

2008
Mit der Design-Infrarotheizung LAVA perfektioniert ETHERMA die Palette an Heizgeräten für die Wandmontage. Neben gehobenem formschönen Design in den Farben weiß, rot, schwarz und Spiegel bietet dieses Heizpaneel eine angenehme Wärmestrahlung. Übernahme der Werksvertretung für Olsberg Nachtspeicheröfen Bauart III und II für Österreich. Gründung eines Tochterunternehmens in Bosnien-Herzegowina in Sarajevo.

2009
Gründung der ETHERMA Deutschland GmbH. Mag. Thomas Reiter wird Geschäftsführer der beiden Unternehmen in Österreich und Deutschland. 

2010
ETHERMA wird exklusiver Vertriebspartner für die SOLAMAGIC Produkte und erweitert damit das Produktportfolio im Bereich Infrarotwärme um hochwertige kurzwellige Infrarotstrahlern.

2011
Großer Erfolg bei der KBIS (der weltweit größten Küchen und Badausstellung) in Las Vegas als der LAVA als "Best Product in Show" ausgezeichnet wird. 

2012
Eröffnung des Werks 2 in Henndorf als neue Produktionsstätte um der großen Nachfrage nach den LAVA Design-Infratrotheizgeräten nachkommen zu können. 

2013
Erarbeitung einer neuen Corporate Identity - im Zuge dessen wird das ETHERMA Logo einem Facelift unterzogen. Die Produktpalette im Thermostatbereich wird weiter ausgebaut und um die beliebte eTOUCH Serie erweitert. 

2014
ETHERMA ist Gründungsmitglied des Vereins IG-Infrarot, der es sich zur Aufgabe gesetzt hat verbindliche Qualitätsnormen im boomenden Infrarotheizungsbereich durchzusetzen.