FUSSBODENHEIZUNG

Menü

FUSSBODENHEIZUNG Produktübersicht und technische Daten.

ETHERMA DS - Die dünne Netzheizmatte für maximale Flexibilität

Fliesen und Steinböden sind modern und elegant - aber leider auch kalt. Denn keramische Beläge aber auch kalte Parkett- und Laminatböden haben eine hohe Wärmeeindringzahl, das heißt sie leiten Wärme gut ab. Am Fuß empfindet man das als unangenehmen Kältekontakt. Dabei reichen oft wenige Grad über Raumtemperatur, damit aus der eiskalten Fliese eine angenehm warme wird, bzw. der kalte Holzboden als wohlig warm empfunden wird. Die Anwendungsbereiche der ETHERMA Fußbodenheizungen reichen von der Temperierung und Beheizung von kalten Böden und Räumen bis hin zu Sonderbeheizungen. 

Nur 2,7 mm dünn

Selbstklebende Netzheizmatte

Eine Anschlussleitung

Sehr magnetfeldarm < 25 nT

Planebene, verwindungsfreie Auflage durch Nähtechnolgie

3 Standardbreiten: 30, 50, 100 cm

Sonderleistungen und Größen auf Maß

Nennspannung: 230 V
Leistung: 130, 160, 200 W/m²
Temperaturbeständig: bis 90°C
Heizleiterstärke: 2,7 mm
Fertigungsbreite: 30, 50, 100 cm
Netzaufbau: 12 x 12 mm, selbstklebend
Schutzart: IP X7
Schutzmaßnahme: FI-Schutzschalter 30mA
Anschlussleitung: 4 m; 2 x 1,0 mm² + Schutzgeflecht
Prüfzeichen: VDE

DS-130 W/m²
Temperierung des Fußbodens oder Hauptheizung in Niedrigenergiehäusern.

DS-160 W/m²
Als Vollheizung bei standardmäßiger Isolierung in Küchen, Badezimmern und Vorräumen.

DS-200 W/m²
Zum Beheizen eines Raumes ohne oder mit schlechter Isolierung; Badezimmer, Saunaräume, Wellnessanlagen, Wintergärten und dort wo eine kurze Aufheizzeit erforderlich ist.

Die angeführten Werte sind Richtwerte.

CASE STUDY

Geniale Wärme im Bad Skihotel Hinterthal, Salzburg

DIE AUSGANGSSITUATION

Ein romantisches Hotel in Hinterthal inmitten der Alpen sah sich mit Beschwerden über kalte  Badezimmer, nicht nur in der Übergangszeit, beschlagene Badezimmerspiegel und immer feuchten Handtüchern konfrontiert. Die Besitzer des Hotels beschlossen das Hotel zu sanieren und suchten nach einer optimalen Lösung. Um den Komfort der Gäste zu steigern.

DIE ETHERMA LÖSUNG

Im Zuge der Renovierung wurde das bestehende Heizsystem durch eine elektrische Fußbodenheizung sowie LAVA® Infrarot-Designheizgeräte ersetzt. Das Resultat ist eine Einsparung von Betriebskosten und ein Heizkonzept, das einerseits unsichtbar ist (Fußbodenheizung) andererseits sogar ein  Kunstwerk, das Wärme ausstrahlt (LAVA® Designheizgeräte).

Jetzt kontaktieren

Technische Beratung