FREIFLÄCHENHEIZUNG

Menü

FREIFLÄCHENHEIZUNG Sicher und komfortabel durch den Winter.

ETHERMA GSN – Heizmatte in Gussasphalt

Die Freiflächenheizung zum Einbau in Gussasphalt GSN dient der Schnee- und Eisfreihaltung von Parkgaragen-Einfahrtsrampen, Rettungszufahrten, Eingangsbereichen, etc. Die Heizmatte GSN besteht aus einem Glasseiden-Panzergeflecht auf dem ein Dipolheizleiter aufgenäht ist. Die erlaubte Aufbringungstemperatur beträgt 240 °C für 35 min.

Projektorientierte Planung & Produktion

Anschlussleitung auf Maß

Nähtechnologie garantiert eine sichere Verlegung

Trägernetz verhindert ein Aufschwimmen der Heizmatte

Abriebvorwarnung

Verbesserung der Biege-Zugeigenschaften

Nennspannung: 230 V, 400 V
Leistung: 250, 300 W/m²
Sonderleistungen: 350, 400 W/m²
Nenngrenztemperatur: bis 105°C
Temperaturbeständigkeit Heizleiter: 240°C/35 Min
Min. Verlegetemperatur: - 5°C
Maximal zulässiger Biegeradius: 5 d
Außendurchmesser: 7 mm
Schutzart: IP X7
Anschlussleitung: 1 x 3 m; 3 x 1,5 (2,5) mm²
Systemaufbau Heizleitung: CE konform

USN-250 W/m² - Für kleinere private Rampen, Zufahrten, Terrassen und Gehwege unter 1000 m Seehöhe.


GUSN-300 W/m² - Für öffentliche Rampen, Zufahrten und Gehwege, Parkgaragen, Landeplätze, uvm. unter 1000 m Seehöhe.


GASN-350 W/m² - Für öffentliche Rampen, Zufahrten und Gehwege, Parkgaragen, Landeplätze, uvm. über 1000 m Seehöhe.

CASE STUDY

SHOPPING CENTER, PARKETAGEN, SEIERSBERG FREIFLÄCHENHEIZUNG, SANIERUNG

DIE AUSGANGSSITUATION

Aufgrund der offenen Architektur des Parkhauses in Seiersberg kam es im Winter zwischen den einzelnen Parketagen immer wieder zu Eisbildung und Schneeverwehungen. Im Zuge der Sanierung der Rampen wurde daher eine Freiflächenheizung im Gußasphalt verlegt um die Verbindungsrampen schnee- und eisfrei zu halten. Statische Problem und Einschränkungen bei der Bodenaufbauhöhe verlangten den Einsatz von Gußasphalt.

DIE ETHERMA LÖSUNG

Die maximale Steigung für die Aufbringung von Gußasphalt beträgt 15% Steigung - durch die Steilheit der Rampe mussten die Heizmatten vorab befestigt werden um ein mögliches Abrutschen zu verhindern. Daraufhin wurden zwei Schichten Gußasphalt aufgetragen - trotz der Neigung konnte der Gesamtaufbau mit nur 4cm umgesetzt werden. Die Steuerung erfolgt auch hier vollautomatisch mit Hillfe einer feuchte- und temperaturabhängigen Steuerung. Weiters wurden Heizbänder in die Rigole verlegt um den Abtransport des Schmelzwassers sicher zu stellen.

SHOPPING CENTER ALPENSTRASSE, PARKHAUS, SALZBURG FREIFLÄCHENHEIZUNG, NEUBAU

DIE AUSGANGSSITUATION

Beim Neubau des Shoppingcenters sollte eine Freiflächenheizung die Zu- und Abfahrten sicher schnee- und eisfrei halten. Die Steigung der Auf- und Abfahrten stellten dabei eine enorme Herausforderung dar. Eine herkömmliche Montage durch Auflegen der Matten auf den Betonuntergrund war somit nicht möglich. Eine spezielle Lösung musste her. 

DIE ETHERMA LÖSUNG

Gemeinsam mit der Baufirma wurde ein eigener Spezialbelag entwickelt und auf den Beton aufgetragen. Somit konnten die ETHERMA Heizmatten beim Auftragen des Gussasphaltes nicht verrutschen und aufschwimmen. Herzstück der Komplettlösung ist die feuchte- und temperaturabhängige Steuerung, die eine sichere Funktion garantiert und Betriebskosten einsparen hilft.

Jetzt kontaktieren

Technische Beratung